BUNTES aus dem Pelkovenschlössl

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe  Schlössl-Freund*innen,

es ist viel los im Mai! Sehen Sie selbst und kommen Sie vorbei:

Ein Bild, das Person, Kleidung, Menschliches Gesicht, Blume enthält.  Automatisch generierte Beschreibung

Poetry & Parade am Donnerstag, 16. Mai um 20 Uhr: Kleinkunst-Revue im Pelkovenschlössl

Seit Jahresanfang ist Poetry & Parade ins Pelkovenschlössl umgezogen und präsentiert sich am 16. April zum 4. Mal im Pelkovenschlössl – dem Moosacher Kulturhaus im Nordwesten Münchens. Die Gastgeber Jaromir Konecny und Frank Klötgen präsentieren ihre Gäste – Münchner Größen und Geheimtipps: drei Gäste aus Poetry Slam, Musik und anderer Akrobatik: Bert Uschner (Poetry Slammer und Reimer), Meike Harms (Deutsche Vizemeisterin im Poetry Slam 2023) und Ramon Bessel (Vokalpianist und Song-Poet).  Lassen Sie sich überraschen, wer den Open Slot besetzt. Eins ist sicher: das wird ein spannender Abend – wortgewaltig und musikalisch!  Es gibt noch Tickets! (Fotonachweis: Helena Gruschka)

Eintritt 10 € I I Anmeldung: Pelkovenschlössl Tel. 14 33 818 21 oder info@pelkovenschloessl.de  (Bezahlung: per paypal (unsere e-mail Adresse) oder per Überweisung (Gesamtverein Moosach, IBAN DE58 7015 0000 0028 2741 40)

 

Ein Bild, das Text, Screenshot, Grafikdesign, Grafiken enthält.  Automatisch generierte Beschreibung

‚Offenes Haus‘ Karli17 am Freitag, 17. Mai von 18 bis 21 Uhr in der Zwischennutzung Karli17 (Karlingerstr. 17 in 80992 München)

Die kreativen Köpfe der künstlerischen Zwischennutzung lassen alle Besucher*innen an ihrer Arbeit teilhaben: beispielsweise Upcycling-Insektenhotels und künstlerische Gestaltung einer Tischdecke in den Werkstätten oder English Conversation „Drink with my Dad“ und einer Kinderbuchvorstellung. An der Bar gibt es wie immer Getränke und die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Musikalisch und bestimmt lustig wird es diesmal mit Karaoke – kommen Sie vorbei und machen Sie mit. Die ‚Bib der Dinge‘ – die Bibliothek für Dinge, die genauso funktioniert wie ein Bücher-Bibliothek, ist ebenfalls geöffnet. Hier können sich Interessierte ganz unkompliziert  Gegenstände ausleihen: vom Akkordeon, Fahrrad-Reparatur-Ständer bis hin zum Massagekissen oder Rollerblades. (Logodesign: Paul Hintermeier)  Bitte beachten: Ort ist ‚Karli17‘ in der Karlingerstr. 17! Der Eintritt ist frei!

Ein Bild, das Kleidung, draußen, Fahrzeug, Baum enthält.  Automatisch generierte Beschreibung

Lucy van Kuhl: Auf den zweiten Blick am Samstag, 18. Mai um  20 Uhr: Musik + Kabarett im Pelkovenschlössl

Verliebt auf den zweiten Blick. Begeistert auf den zweiten Blick. Mitfühlend auf den zweiten Blick. Enttäuscht auf den zweiten Blick. Viele Menschen, Momente und Emotionen nehmen wir beim ersten Mal nicht richtig wahr. Die Musik-Kabarettistin und Liedermacherin Lucy van Kuhl besingt und kommentiert in ihrem neuen Programm die Liebe, das Alter, Menschen, die in unserer Gesellschaft kaum wahrgenommen werden, Menschen, die (leider) viel zu sehr wahrgenommen werden, Situationen, die man sich eingebrockt hat und aus denen man schlecht wieder rauskommt. Die Gewinnerin des Scharfrichterbeils 2019 kommt ins Pelkovenschlössl, ein sowohl musikalisches – als auch kabarettistisches Highlight im Rahmen der 20-jährigen Pelkovenschlössl Geburtstagsjubiläums.  Es gibt noch Karten! Mehr Infos unter www.lucy-van-kuhl.de (Fotonachweis: Radlwimmer)

Eintritt: 20,20 € / ermäßigt 15,20 € (für Schüler*innen, Studierende und München-Pass-Besitzer*innen) I  Anmeldung: Pelkovenschlössl Tel. 14 33 818 21 oderinfo@pelkovenschloessl.de (Bezahlung: per paypal (unsere e-mail Adresse) oder per Überweisung (Gesamtverein Moosach, IBAN DE58 7015 0000 0028 2741 40)

 Ein Bild, das Zeichnung, Bild, Kunst, Malkunst enthält.  Automatisch generierte Beschreibung

Wir möchten Sie rechtzeitig auf eine besondere Ausstellung in unserem Hause aufmerksam machen: Ausstellung Konrad Sommer (1915-2012) – Ein bayerischer Maler aus Moosach.

Konrad Sommer war zu seinen Lebzeiten unentdeckt, sein äußerst umfangreiches Werk ist erst nach seinem Tod ausfindig gemacht worden. Im Moosacher Kulturhaus Pelkovenschlössl ist in der Zeit vom 19. Mai bis 2. Juni die erste große Ausstellung in München zu sehen. (Foto: Nachlass Konrad Sommer) Mehr Infos unter:https://www.pelkovenschloessl.de/veranstaltung/ausstellung-konrad-sommer-1915-2012-ein-bayerischer-maler-aus-moosach/

Viel Spaß und gute Unterhaltung!  Bitte beachten Sie unser vollständiges Programm und aktuelle Hinweise auf unserer Homepage  www.pelkovenschloessl.de und in der Presse, sowie in den sozialen Medien.

Wenn Sie in Zukunft keinen Newsletter mehr erhalten wollen, geben Sie uns bitte Bescheid. Die Bildrechte sind über das Pelkovenschlössl erfragbar.

Mit herzlichen Grüßen

Julia Schönfeld-Knor und das Pelkovenschlössl-Team